Rennergebnisse MTB World Cup in Albstadt

Albstadt

Vergangenes Wochenende fand das vielleicht größte Radsport Event des Jahres auf deutschem Boden statt. Mitten Im Fahrerfeld der Welt Elite aus 43 Nationen standen auch 5 Fahrer des untermünkheimer MHW-Cube Racing Team.

Louis Wolf der bereits vor einer Woche mit Platz 52 stark unterwegs war startete optimistisch von Position 87. Auf der extremen Strecke ging es gleich nach dem Start auf einem schmalen Pfad durch den Wald, so dass das Fahrerfeld bis auf die ersten 20 Fahrer erstmal in stocken geriet. „Ich fuhr praktisch rückwärts.“, sagte der Neuseeländer Craig Oliver der im dichten Fahrerfeld sozusagen nach hinten durchgereicht wurde. Sven Strähle erwischte einen guten Start und konnte sich in den ersten 7 Runden bis auf Platz 92 vorkämpfen. Philipp Bertsch und Sam Weber konnten auf den hinteren Startplätzen erstmal nicht viel ausrichten. Bertsch der bei der WM 2013 in Südafrika noch 9. wurde, kam in Albstadt auf Platz 89 ins Ziel. Louis Wolf hingegen hatte seinen Rhythmus gefunden und überholte inen Fahrer nach dem anderen. Von Startplatz 87 konnte bis auf Platz 40 nach vorn fahren und wurde an der Zieldurchfahrt vom deutschen Bundestrainer Peter Schaupp empfangen, welcher ihm die Fahrkarte zur EM in St.Wendt überreichte. Dort wird Wolf, mit 5 anderen Fahren, Deutschland in der olympischen Cross Country Disziplin vertreten. Sven Strähle konnte ebenfalls überzeugen und fuhr ein starkes Rennen. Gestartet von Startplatz 157 fuhr er auf einen überragenden 73. Rang. Der in den USA geborene Sam Weber ging erstmals im Nationaltrikot der Vereinigten Staaten an den Start. „Ein erhebendes Gefühl mit 5 Fahrern aus drei Nationen am Start zu stehen“, sagte Hannes Schray der sportliche Leiter des Teams nach dem Rennen. Nach zwei Weltcups in Folge, werden die Untermünkheimer in den Pfingstwochen ins Höhentrainingslager Reisen. Anfang Juli stehen die Deutschen Meisterschaften auf dem Programm. Es folgt ein Bundesliga Einsatz und im August ein weiterer Weltcup in Meribel Frankreich. Im September steht dann die Weltmeisterschaft in Norwegen im Kalender. Ob ein Fahrer aus dem Kochertal teilnehmen wird, steht derzeit noch nicht fest.

Die Bilder stellt uns freundlicherweise Bernd Wolf zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.